Frank Bubenzer

NEUNAUGE VIDEOS

Unter dem Namen NEUNAUGE VIDEOS entstehen seit 1991 experimentelle Videos.

Ich frage mich, was im Fernseher vor sich geht, wenn er ausgeschaltet ist...

Die Stille aus einer Stunde CNN (D 2003, 3'57")


Tagesschau? (D 2006, 2'20")


n-tv Dance (D 2007, 5'16")


Warum - wrm - www (D 2004/08/09, 1'00")


Anne perpetua (D 2010, 3'03")


Luftnummer bonfortionös (D 2011, 11'20")


Blue Distortion (D 2013, 4'44")


Television World 152 C+ (play all) (D 2005/.../13, 36'00")


Fotoshop für Arme

Papiercollagen

o. T. (Rolltreppe) 2010 (36x40,5cm) / Vorlage


ausradierte Zielgruppe 2002 (29x28,5cm) / Vorlage


ausradierte Kaffetante 2001 (20,5x23cm)


Beatles ohne Beatles 2011 (31,5x31,5cm)


o. T. (Explosion) 2010 (24,5x34,5cm)


o. T. (grün-rosa) 2003


o. T. (Terrasse) 2010 (39,5x26,5cm)


o. T. (Schneewitchenzimmer) 2004 (20x22,5cm)


o. T. (weiße Wand) 2007 (34x28,5cm)


o. T. (Spiegel) 2009 (115x130cm)


"Negative Sampling" Text (pdf)


Vita

Frank Bubenzer

1967 geboren in Coburg
1989 - 1991 Hochschule für Gestaltung Offenbach
1992 Hochschule für Bildende Künste Hamburg
1993 - 1996 Hochschule für Gestaltung Offenbach
1996 Diplom (AV Medien)
seit 1998 lebt und arbeitet in Berlin.

Preise/ Stipendien

1996 “Bestes Erzählvideo” (Superwahljahr, D 1995 5’00“) Videofest Bochum
1993 Johannes Mosbach Stiftung Offenbach

Einzelausstellungen

2013 „Annulments by Bubenzer“ Bengel und Engel Hamburg
2012 “Frank Bubenzers ‘sch’ff’nb’rg” Ausstellungsraum Kornhäuschen Aschaffenburg
2011 “Frank Bubenzers Luftnummer bonfortionös” General Public Berlin
2010 “Who nose Frank Bubenzer...?” ASK Valerie Berlin
2004 “Portrait des Abwesenden” Ateliers Borsigstraße, Berlin
2003 “Fotoshop für Arme” Galerie portikussi, Offenbach
2002 “Irritationen des 21. Jahrhunderts” Projektraum An- und Verkauf, Berlin.

Gruppenausstellungen/ Vorträge/ Videoscreenings

2013 “AnaDoma Festival 3” Hochschule für Bildende Künste Braunschweig
“extra - experimental trail 2013” Leipzig
“/si:n/ festival of videoart and performance” Ramallah Palestina
“Letters From Pocket Embassy II” The Nothing Space New York
“Im sofortigen Eigenständnis falscher Gedanken und...” Atelier Goldberg/Winichner Berlin
“L'Œil d'Oodaaq nomade” Nancy, Nanterre, Saint Malo, Mailand u.a.
“L'Œil d'Oodaaq” Festival 2013 Rennes

2012 “A Letter From Pocket Embassy” Sala Rio Teatro Caribe Caracas Venezuela
“Instants vidéo numériques et poétiques” Friche la Belle de Mai, Marseille
“risiko/erwo 7” osmotischer Raum/Neuer Kunstverein Aschaffenburg
“Über das Unwesentliche” Schnittforum Hochschule für Film und Fernsehen Potsdam

2011 “BILD und BAR 04” Ateliers Schiffbauerdamm 13 Berlin
“Innovationsforum Technische Visualistik” Technische Universität Dresden
“Impressionismus ausserhalb Frankreichs” Garten Prenzlauer Promenade 152 Berlin
“pop hits” tanzschule projects München
“Valerie Prekär" Galerie im Kunstverein Röderhof

2010 “über achtzehn/erwo 6” osmotischer Raum/Neuer Kunstverein Aschaffenburg
“Über das Unwesentliche” Vortrag im forum philosophy backup-Festival Weimar
“2nd AllArtNow Festival” Goetheinstitut Damaskus, Syrien
“tabula rasa/erwo 5” osmotischer Raum/Neuer Kunstverein Aschaffenburg

2009 “Christmaspalm” Freies Museum Berlin
“erwo4” osmotischer Raum/Neuer Kunstverein Aschaffenburg
“Reliquaries of Empires Dust” Bereznitsky Gallery, Berlin
“Casa Assenza/Villa Vaudeville lädt ein”, Villa Minimo, Hannover
„13. Marler Video-Kunst-Preis“ ZKMax, München, Akademie Lodz
“Jenseits der Alpen...” Ateliers Hadlichstraße 44, Berlin

2008 “13. Marler Video-Kunst-Preis” (K) Skulpturenmuseum Glaskasten Marl
“Workflow - Junge Videokunst in der DASA” DASA Dortmund
“Foro Artistico” MedienKunstForum Hannover
“blattspezial” Publikation www.blattspezial.org
“Name - Gewand - Beruf” Kunstverein Meerholz

2007 “Niveaualarm” (K) Kunstraum Innsbruck
“Von Atze bis Keule” Ausstellungsraum Scherer8, Berlin

2006 “count or discount!” resonatorcoop Aschaffenburg
“Küss die Hand - Waldheim After”/Viewing Club 09 Sezesion Wichtelgasse, Wien
“Papier und Video (2)” Ausstellungsraum Ballhaus-Ost, Berlin
“Die schöne Nacht im Liebeskraut” Ausstellungsraum Kampagne, Berlin
“beton wurst und andere teamgeister” Ausstellungsraum After the Butcher, Berlin

2005 “Berlin meets Frankfurt” Frankfurter Kunstblock
“End of House” Ausstellungsraum Galerie Antik, Berlin
“Hymenium des Zorns” Ausstellungsraum Galerie Antik, Berlin
“I, Myself and Me” Ausstellungsraum gutleut 15 Frankfurt/M, Düsseldorf, Berlin, München, Amsterdam, Budapest ...

2004 “heimspiel” Galerie heimspiel, Frankfurt/M
“Alptraum” Ateliers Borsigstraße, Berlin
“Papier und Video (1)” Projektraum Bis Januar, Frankfurt/M

2003 “Ins Licht gerückt” (K) Neuer Kunstverein Aschaffenburg
2002 “Very” Ausstellungsraum Roxi Offenbach
1999 “fahrradhalle.net präsentiert” Galerie moschee Offenbach
1997 “SILO” Galerie Fahrradhalle Offenbach
1995 “Plåst” Galerie Fahrradhalle Offenbach
1991 “German Artists”, Concordia Universität Montréal

Videografie

Television World 152 C+ 2005/.../13, work in progress, Quicktime/DVD, 36’00”
Blue Distortion 2013, Quicktime/DVD, 4’44”
Luftnummer bonfortionös 2011, Quicktime/DVD, 11’20”
Anne perpetua 2010, Quicktime/DVD, 3’04”
n-tv Dance 2007, Quicktime/DVD, 5’16”
Tagesschau? 2006, Quicktime/DVD, 2’20”
Warumwarum - wrmwrmwrm - wwww 2004/08/09, Quicktime/DVD, je 20”
Die Stille aus einer Stunde CNN 2003, Mini-DV, 3’57”
Der doppelte Staats-Burger 1999, Beta SP, 3’45”
Jams und Maniok 1997, Hi8/S-VHS/Beta SP, 3’18”
7th Sense 1996, Beta SP, 9’00”
Superwahljahr 1995, Hi8/VHS/Beta SP, 5’00”
posthum 1995, Beta SP, 11’40”
Risiko = 0 1994, Beta SP, 3’00”
XY interaktiv 1994, Beta SP, 4’30”
Die Ulmer Weltthesen 1991, Hi8, 6’39”


Kontakt

Frank Bubenzer

Schivelbeiner Str. 6
10439 Berlin

tel fax 030 / 44 73 05 65
mob 0171 / 848 20 91
frank.bubenzer(at)web.de




zurück zum Anfang